Welche Objektiv braucht der Fotograf..

Es ist oft eine Frage auf die viele eine Antwort suchen.. Heute muß ich erfahrenen Fotografen recht geben…. Es braucht für sich nur ein Objetiv. Es kommt auf die Einstellung des Fotografen an. Eine Festbrennweite ist aus konstruktiven Gründen schärfer in der Abbildung und meist auch Offenblendiger, also Lichtstärker. Aber, um für den Fall der Fälle, gewappnet zu sein glaube ich das mir ein Zoom Objektiv 17.35mm sehr entgegenkommt in einer Räumlich beengten Situation. Es verzeichnet weniger als sogenannte FischEye Objektive. So nutze ich aber vorwiegend ein 35mm Festbrennweite an dem APS-C Format welche etwa halb so grosse Sensoren nutzen als Vollformat Sensoren. Bei 3 oder mehrstelligen Canon kommen Canon EF-S Objektive zum Einsatz. An den mir bekannten Canon EOS passen aber auch die Vollformat Canon EF Objektive. Weshalb ich das Canon EF-S 10-18mm zwar besitze dieses aber kaum nutze. Als ImmerDrauf Objektiv ist bei mir das EF 35mm f/2.0 dabei. Desweitern an der Vollformat ein 50mm f/1.4 im Beutel. In dem zweiten Beutel führe ich oft ein Canon EF 70-300 mm MK II Obketiv mit. Es war günstig und bildet in der Version II auch scharf ab. Damit decke ich meinen Bedarf für Vollformat und APS-C Format, beides Canon EOS eigendlich ab. In den letzten 2 Jahren wurde andere Objektive von mir nicht genutzt.